Baukunst / Construction


Banner: Baukunst

  • Mitwirkende: CptPellaeon, Muddaking, J0nas One, Jak0b9
  • Verantwortlicher: J0nas_One
  • Erscheinungsdatum: 09.12.2007
  • Zuletzt aktualisiert: 19.05.2012



Inhalt

1. Einführung
2. Ausrüstung
3. Baumaterialien
4. Die Diener
5. Das Bauen
6. Die Räume
7. Umzug und Dekoration
7.1 Familienwappen
7.2 Tierpräparator
7.3 Hausplanung
8. Zusätzliche Features
8.1 Werkstatt
8.2 Spiele im Spielzimmer
8.3 Teleportplättchen
8.4 Kostümzimmer
8.5 Herausforderungsmodus
8.6 Gebet
8.7 Menagerie
9. Gebogene Knochen
10. Eichen-Verließtüren
11. Esstische
12. Das Training
13. Abenteuererfahrung
14. Umhang der Architekten


1. Einführung

Mit der Fertigkeit Baukunst könnt ihr selber ein Haus nach euren Vorstellungen errichten. Das Haus kann viele unterschiedliche Nutzen haben: Ihr könnt Portale zu diversen Orten bauen, Grabhügel-Rüstung billiger reparieren, Gebet trainieren, Rüstungen lagern, Freunde einladen und gegen diese kämpfen und vieles mehr... Euer Haus besteht aus verschiedenen Räumen, die ihr nach Belieben anordnen und drehen könnt. Erreichbar ist das Haus durch ein so genanntes Hausportal, von denen es mehrere gibt. Eine hohe Stufe in Baukunst ist nützlich, aber auch teuer zu trainieren. Daher sehen viele Spieler diese Fertigkeit als Geldverschwendung an. Ein Haus kann sehr teuer werden.

Um die Fertigkeit zu beginnen müsst ihr euch erst mal ein Haus kaufen. Wenn ihr ein Haus haben wollt, müsst ihr euch zuerst ein Grundstück kaufen. Dafür geht ihr zu einem Immobilienmakler und erwerbt eines für 1.000 Goldmünzen. Ihr findet Immobilienmakler in den Städten Falador, Varrock, Ardougne und im Dorf der Seher.

Standorte der Immobilienmakler


Falador

Varrock

Dorf der Seher

Ost-Ardougne


Nach Kauf eines Grundstücks könnt ihr es sofort besuchen. Anfangs steht euer Haus in Rimmington, mit höherer Stufe in der Fertigkeit könnt ihr es gegen eine geringe Gebühr an andere Orte verschieben (siehe Umzug und Dekoration). Am schnellsten erreicht ihr euer Haus, indem ihr euch dorthin teleportiert. Dieser Zauberspruch erfordert Stufe 40 in Magie, 1 Gesetzes-, 1 Luft- und 1 Erd-Rune.

Nach Oben

2. Ausrüstung


Für das Bauen von Möbeln benötigt ihr immer einen Hammer und eine Säge. Beides lässt sich geschickt im Werkzeuggürtel deponieren. Neben dem Hammer und der Säge gibt es noch andere Gegenstände die euch beim Funkenschlagen helfen.

Ausrüstung
Bild NameBen. Stufe Information
Kristall-Säge Kristall-Säge - Die Kristall-Säge erhöht eure Baukunst Stufe um 3, beim Bauen von Gegenständen (unsichtbarer-Bonus). Nach 28 Anwendungen zerfällt die Kristall-Säge.
Mehr dazu gibts hier.
Lehm-Hammer (hl) Lehm-Hammer - Mit dem Lehm-Hammer aus dem Minispiel Gestohlene Schöpfung erhaltet ihr für das Bauen von Gegenständen das Doppelte an Erfahrung.
Beispiel: 1 Eichen-Tür ohne Lehm-Hammer gibt 600 EP. Mit Lehm-Hammer gibt sie 1200 EP. Ein Lehm-Hammer hält grob 50.000 EP, bevor er zu Staub zerfällt. Mehr zum Lehm-Hammer hier.
Tasse TeeTee - Tee kann man sich in der Küche im eigenen Haus kochen, er erhöht die Baukunst Stufe um bis zu 3, je nachdem, was für ein Regal man in seiner Küche hat. Um Tee zu machen, der 2 Stufen erhöht, braucht man mindestens Eichen-Regale 3, für Tee der 3 Stufen erhöht braucht man Teak-Regale 2.
Um den Tee zu kochen, benötigt man eine Tasse, eine Teekanne, ein Wasserkessel aus dem Regal und Teeblätter aus dem Speiseschrank. Füllt nun den Wasserkocher mit Wasser und kocht ihn auf dem Herd. Gebt nun Teeblätter in die Teekanne und fügt nun das heiße Wasser aus dem Wasserkessel hinzu. Gießt den Tee nun in eine Tasse und fertig ist der Tee.
Der Bonus ist mit der Säge kombinierbar, nicht aber mit Eintöpfen.


Zusätzlich zu den genannten Gegenständen gibt es auch die Baukunst-Ausrüstung (Bauarbeiter-Ausrüstung), welche ihr im Pilgerfahrt-Minispiel erspielen könnt.
Wenn ihr das komplette Set beim Baukunst trainieren tragt erhaltet ihr 2.5% mehr EP, wie normal. Einzeln geben die Teile folgenden Bonus: Stiefel 0.2%, Handschuhe 0.2%, Helm 0.4%, Beinlinge 0,6% und Oberteil 0.8% + 0,3% Set-Bonus für das Tragen von allen Teilen gleichzeitig. Der Bonus ist mit dem Lehm-Hammer kombinierbar.


Nach Oben

3. Baumaterialien


Wie bei Schmieden erhaltet ihr auch bei Baukunst einen einheitlichen EP Wert pro Verbrauchtem Gegenstand. Es ist egal ob ihr Eichen Verließtüren für 10 Bretter oder Stühle für 2 Bretter herstellt. Ihr erhaltet immer die gleichen EP pro verbrauchtem Material. Welche Baumaterialien ihr für das jeweilige Bauvorhaben braucht könnt ihr durch ein Klick auf das Möbelstück im Fertigkeitenmenü von Runescape einsehen und euch so vorbereiten, bevor ihr beginnt.

Baumaterialien
Bild Name EP Beschaffung
Brett Brett 28 Sägemühle, Wildniss sammeln, Große Markthalle
Eichen-Brett Eichen-Brett 60 Sägemühle, Große Markthalle
Teak-Brett Teak-Brett 90 Sägemühle, Große Markthalle
Mahagoni-Brett Mahagoni-Brett 140 Sägemühle, Große Markthalle
Bronze-Nägel Nägel 1 Sägemühle, Große Markthalle
Ballen Stoff Ballen Stoff 15 Sägemühle, Große Markthalle
Weicher Ton Weicher Ton 10 Große Markthalle, selbst herstellen (Ton + Eimer Wasser)
Kalksteinziegel Kalksteinziegel 20 Steinmetz, Große Markthalle
Eisen-Barren Eisen-Barren 10 Große Markthalle, selber schmieden
Stahl-Barren Stahl-Barren 20 Große Markthalle, selber schmieden
Geschmolzenes Glas Geschmolzenes Glas 1 Große Markthalle, selber herstellen (Seegras auf Herd kochen, Eimer Sand hinzufügen
Uhrwerk Uhrwerk 22 Große Markthalle, selber herstellen (Stahl-Barren mit Werkbank benutzen im Spielerhaus)
Seil Seil 4 Große Markthalle, Gemischtwarenläden
Ungeladene Kugel Ungeladene Kugel 10 Große Markthalle, Glasbläsern (Geschmolzenes Glas + Glasbläserpfeife)
Blattgold Blattgold 300 Große Markthalle, Steinmetz
Marmorblock Marmorblock 500 Große Markthalle, Steinmetz
Magischer Stein Magischer Stein 1000 Große Markthalle, Steinmetz
*: Es gibt doch mehr Gegenstände, das sind jedoch die gebräuchlichsten. *: Durch klicken auf den Namen erhaltet ihr die aktuellen Preise von der Großen Markthalle. *: Nägel gibt es in verschiedenen Metall Versionen, je besser desto seltener schlägt man Fehl.


Wichtige Personen
Standort Name Beschreibung

Keldagrim
Steinmetz Hier könnt ihr verschiedene Baumaterialien wie Kalkstein-Ziegel, Marmorblöcke, Blattgold oder Magische Steine kaufen.
Informationen über das herstellen von Brettern findet ihr Hier.

Falador-Park
Gartenausrüsterin Hier könnt ihr verschiedene Pflanzen für euer Haus kaufen.

Nordöstlich von Varrock
Sägemühlen-Betreiber Bei ihm könnt ihr Scheite zu Brettern machen und/oder andere Gegenstände kaufen.

Schloss in Falador (1. Stock)
Sir Renitee Hier könnt ihr Gemälde und Karten kaufen. Außerdem könnt ihr bei ihm euer Familienwappen auswählen.

Canifis
Präparator Hier könnt ihr eure Großen Fische oder Monster-Köpfe ausstopfen lassen. Mehr dazu hier.


Nach Oben

4. Die Diener


Damit man nicht alles alleine machen muss, kann man einen Diener für sich arbeiten lassen. Diener können nützliche Aufgaben erfüllen und verlangen dafür Geld. Wie oft der Diener bezahlt werden will, hängt davon ab, wie oft man ihm Aufgaben gibt, nicht davon, wie lange man ihn hat. Nach 8 Aufgaben verlangt der Diener seine Gebühr, die dem Kaufpreis entspricht. Folgende Aufgaben kann er für euch erledigen:
  • Gegenstände zur Bank bringen
  • Zertifikate in normale Gegenstände umwandeln
  • Essen kochen
  • Gäste begrüßen
  • Scheite zur Sägemühle bringen und in Bretter machen lassen (ab Köchin oder besser. Dabei fallen normale Kosten an.)

Um einen Diener zu engagieren müsst ihr ein zweites Schlafzimmer mit einem Bett besitzen. In Ardougne in der Gilde der Diener könnt ihr euch einen Diener anheuern.
Übersicht Diener
Name Bild Kocht: Tragbare Gegenstände Ben. Stufe Kosten
Rick Garnelen 6 20 500 (375*)
Magd Eintopf, Tee 10 25 1.000 (750*)
Köchin Ananas-Pizza 16 30 3.000 (2250*)
Butler Schokotorte 20 40 5.000 (3750*)
Dämonendiener Curry 26 50 10.000 (7500*)
*: Ihr erhaltet einen Preisnachlass von 25% auf die Bezahlung, wenn ihr 'Liebesgeschichte' abgeschlossen habt.
Je besser der Diener, desto schneller erledigt er seine Aufgaben.

Nach Oben

5. Das Bauen

Wenn ihr euer Haus das erste Mal betretet, besteht es nur aus einem Garten und einem Wohnzimmer. Allerdings ist es noch leer und es gibt keine Möbel. Um diese zu bauen, müsst ihr zunächst in den Baumodus wechseln. Dies geschieht, indem ihr im Einstellungsmenü die Hausoptionen auswählt:



Wenn man den Baumodus aktiviert, wird das Haus neu geladen und die Stellen, an denen ihr Möbel bauen könnt, werden durch durchsichtige Möbelumrisse gekennzeichnet.



Durch einen Rechtsklick auf diese Umrisse kommt man in ein Menü, in dem angezeigt wird, welche Möbel man an dieser Stelle bauen kann, welche Baumaterialien und welche Stufe dafür benötigt wird. Wenn ihr die oben erwähnten Baumaterialien mitgenommen habt, könnt ihr im Wohnzimmer eure ersten Stühle bauen.



Wenn ihr auf ein fertiges Möbelstück rechtsklickt und "entfernen" auswählt, werdet ihr gefragt, ob ihr es wirklich entfernen wollt. Baumaterialien erhaltet ihr dabei allerdings nicht zurück. Ähnlich verhält es sich mit den Räumen: Wenn ihr auf die Umrisse der Türen klickt und "Bauen" auswählt, erscheint ein Menü mit den Räumen, die ihr bauen könnt. Um neue Räume anzulegen braucht man keine Baumaterialien, sondern Goldmünzen und wieder eine bestimmte Stufe in Baukunst. Ihr entfernt einen Raum, indem ihr von außen die Türumrisse anklickt und "Entfernen" wählt. Die Goldmünzen erhaltet ihr dabei allerdings nicht zurück. Durch das Bauen von Räumen erhaltet ihr keine EP.


Solange ihr in eurem Haus und nicht im Baumodus seid, können Spieler euer Haus betreten. Bei Privat-Chat auf AN/Freunde können Fremde bzw. nur Freunde euer Haus betreten. Bei Privat auf AUS kann niemand außer euch selbst in euer Haus. Dazu begebt euch zum entsprechenden Portal, wählt die Option "Zu dem Haus eines Freundes gehen" und gebt euren Namen ein. Ihr könnt den Zugang für andere auch sperren, indem ihr einen Rechtsklick auf euer Ausgangsportal macht (anfangs im Garten) und die Option "abschließen" wählt. Zusätzlich habt ihr die Option, über das Menü "Hausoptionen" alle Gäste aus dem Haus zu werfen. Wenn der Hausbesitzer das Haus verlässt, bleiben andere Spieler noch im Haus, außer, wenn sich der Hausbesitzer aus loggt.

Nach Oben

6. Die Räume

Es gibt viele verschiedene Räume, die man bauen kann. Jedoch kann man, je nach Baukunst Stufe, maximal 20 - 32 haben (Gärten und Höhlenräume werden mitgezählt). Für die meisten Räume braucht man eine bestimmte Stufe. Eine Übersicht, welche Stufe man für welchen Raum braucht und wie viel er kostet, bekommt man leicht, wenn man im Spiel im Fertigkeiten-Menü auf das Baukunst-Symbol klickt.

Manche Räume bieten keinen sonderlichen Nutzen, sie dienen allen dem Zweck des Nachbau eines normalen Hauses. Andere Räume bieten jedoch einige Vorteile.

Hier nun eine grobe Übersicht mit allen Räumen und deren Nutzen:

Garten - Stufe 1 - 1.000 GM
Garten - Stufe 1
Dieser Raum enthält anfangs euer Ausgangsportal, durch welches ihr das Haus betretet und verlässt. Anstelle des Ausgangsportals könnt ihr aber auch ein Verließeingang bauen. Weiteren Nutzen hat ein Garten keinen, ihr könnt hier verschiedene Pflanzen anpflanzen, die ihr in Falador bei der Gartenausrüsterin kaufen könnt.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Wohnzimmer - Stufe 1 - 1.000 GM
Wohnzimmer - Stufe 1
In diesem Raum könnt ihr einige Stühle bauen um mit dem Baukunst Training anzufangen. Abgesehen davon, könnt ihr im Regal Bücher aus abgeschlossenen Abenteuern lesen.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Küche - Stufe 5 - 5.000 GM
Küche - Stufe 5
Der Küchenschrank enthält einen endlosen Vorrat an Lebensmitteln, das Bierfass endlos Bier. Das Bier könnt ihr jedoch nicht nach Gielinor mitnehmen. Wenn man eine funktionsfähige Küche hat, können Diener dort Essen und Getränke zubereiten. Eignet sich auch gut zum selber kochen. In diesem Raum könnt ihr einen Tee herstellen, mit dem ihr Baukunst temporär erhöhen könnt. Eichen-Speiseschränke bieten zudem die Möglichkeit Baukunst zu trainieren.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Esszimmer - Stufe 10 - 5.000 GM
Esszimmer - Stufe 10
Man kann eine Glocke bauen, mit der man seinen Diener jederzeit herbeirufen kann. Man kann sich vom Diener Essen auf den Tisch servieren lassen und sich mit Freunden an den Tisch setzen. Esstische bieten auch eine gute Möglichkeit Baukunst zu trainieren.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.


Werkstatt - Stufe 15 - 10.000 GM
Werkstatt - Stufe 15
Hier kann man sich ein Werkzeuglager bauen, das einen unendlichen Vorrat an verschiedenen Werkzeugen bietet. Mit einer Werkbank könnt ihr handelbare Versionen einiger Möbel herstellen, mehr dazu hier. An der Reparatur-Werkbank könnt ihr zudem zerbrochene Stäbe und verbogene Pfeile reparieren. An einem Wetzstein könnt ihr zusätzlich rostige Schwerter schärfen. An Rüstungs-Ständer könnt ihr Grabhügel-Rüstung billiger als bei den Axtläden reparieren. Je höher eure Stufe in Schmieden ist, desto weniger müsst ihr bezahlen. 0,5% weniger Kosten pro Stufe in Schmieden als bei einem NSC.
Desweiteren könnt ihr hier Banner, Helme und Schilde mit eurem Familienwappen bemalen. Zu guter Letzt könnt ihr aus Stahlbarren Uhrwerke herstellen, woraus ihr wiederum verschiedene Spielzeuge herstellen könnt - siehe hier.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Schlafzimmer - Stufe 20 - 10.000 GM
Schlafzimmer - Stufe 20
Man muss mindestens 2 Schlafzimmer haben, wenn man einen Diener beschäftigen will. Außerdem bietet das Schlafzimmer mit den Möbeln "Schrank" und "Anrichte" die Möglichkeit, kostenlos seine Frisur und Kleidung zu ändern.

Eine Liste von dem, was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr Hier.

Foyer der Fertigkeiten - Stufe 25 - 15.000 GM
Foyer der Fertigkeiten - Stufe 25
In diesem Raum könnt ihr eure Fertigkeiten ausstellen, zum Beispiel durch Große Fische, geschmiedete Rüstungen usw. Außerdem könnt ihr in diesem Raum eine Treppe bauen, mit der ihr Zugang zu einem Obergeschoss oder Verließ erlangt.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Spielezimmer - Stufe 30 - 25.000 GM
Spielezimmer - Stufe 30
In diesem Zimmer könnt ihr verschiedene Spiele mit euren Freunden spielen. Als Gastgeber könnt ihr auf das Spiel auch einen Preis aussetzen, den der Gewinner erhält. Nähere Informationen zu den einzelnen Spielen findet ihr hier.


Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Kampfzimmer - Stufe 32 - 25.000 GM
Kampfzimmer - Stufe 32
Im Kampfzimmer könnt ihr verschiedene Dinge bauen, in denen ihr gegen andere Spieler kämpfen könnt. Welche Kampfarten dort möglich sind, hängt von dem gebauten Gegenstand ab. In einem Kampfring sind alle Kampfarten erlaubt, auf Podesten hingegen ist nur Fernkampf und Magie möglich. Wenn ihr hier sterbt, verliert ihr keine Gegenstände und werdet außerhalb des Ringes wiederbelebt.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.


Foyer der Abenteuer - Stufe 35 - 25.000 GM
Foyer der Abenteuer - Stufe 35
Hier könnt ihr euer Amulett des Ruhms an die Wand hängen, mit welchem ihr seine Teleporte unendlich oft nutzen könnt, ohne es aufladen zu müssen. Außerdem könnt ihr hier verschiedene Gegenstände aus Abenteuern ausstellen wie z. B. Gemälde. Wie im Foyer der Fertigkeiten könnt ihr in diesem Raum auch eine Treppe bauen. Zudem könnt ihr eine Treppe bauen um ins Obergeschoss oder in das Verließ zu gelangen.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Menagerie - Stufe 37 - 30.000 GM

In der Menagerie könnt ihr eure Haustiere versorgen. Wenn ihr eine Tierhütte und einen Futterspender gebaut habt, könnt ihr je nach Qualität der Tierhütte und des Futterspenders entsprechend viele Haustiere einziehen lassen. Zusätzlich könnt ihr euch einen Seelen-Obelisk bauen, an dem ihr eure Beschwörungspunkte aufladen könnt.
Mehr dazu im Menagerieteil.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Studierzimmer - Stufe 40 - 50.000 GM
Studierzimmer - Stufe 40
Der große Nutzen an diesem Raum ist es Teleportplättchen herzustellen, mit denen ihr Teleportzauber in ein Plättchen speichern könnt.
Ein weiteres Element in diesem Raum ist die Kristallkugel, mit der ihr das Element eurer Zauberstäbe ändern könnt. Dies kostet 100 Runen des gewünschten Elements für normale Stäbe und 1000 Runen für mystische Stäbe.

Mit dem Teleskop könnt ihr sehen, wann und wo die nächste Sternschnuppe einschlagen wird (je besser das Teleskop desto genauer die Angaben), mehr Informationen zum Thema findet ihr Hier. Ansonsten könnt ihr hier einige Gegenstände bauen, die den Eindruck eines Zaubereizimmers erwecken, allerdings keinen besonderen Nutzen haben.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Kostümzimmer - Stufe 42 - 50.000 GM
Kostümzimmer - Stufe 42
Dieser Raum ist im Grunde ein großer Kleiderschrank. Ihr könnt viele verschiedene Kleidungsstücke hier aufbewahren, um Platz in der Bank zu sparen. Je höher eure Stufe in Baukunst, desto mehr Gegenstände könnt ihr hier ablegen. Eine genaue Liste findet ihr hier.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Kapelle - Stufe 45 - 50.000 GM
Kapelle - Stufe 45
In der Kapelle könnt ihr einen Altar bauen, mit dem ihr normal eure Gebetspunkte aufladen könnt. Außerdem könnt ihr Knochen opfern, wodurch ihr mehr EP in Gebet erhaltet. Nähere Informationen dazu findet ihr hier. Ihr könnt eure Kapelle verschiedenen Göttern widmen: Saradomin, Guthix, Zamorak und der Katze Bob. Das Aussehen der Dekoration variiert damit.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Portalkammer - Stufe 50 - 100.000 GM
Portalkammer - Stufe 50
Dieser Raum ist sehr nützlich, um Portale an verschiedene Orte zu bauen. Die möglichen Ziele sind Varrock, Lumbridge, Falador, Camelot, Ardougne, der Wachturm und Kharyll (Canifis). Der Raum kann bis zu 3 Portale enthalten; um diese zum gewünschten Ziel auszurichten, benötigt ihr den hundertfachen Preis des entsprechenden Teleportzaubers, beispielsweise 200 Gesetzes- und 200 Wasser-Runen für Ardougne-Teleport. Mit hoher Stufe kann man zudem ein Becken der Vorhersage bauen, mit dem ihr die Orte, an die die Portale führen, beobachten könnt.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Feierlicher Vorgarten - Stufe 55 - 75.000 GM
Feierlicher Vorgarten - Stufe 55
Dieser Raum hat dieselben Funktionen wie ein normaler Garten, allerdings habt ihr hier eine andere Auswahl an dekorativen Pflanzen.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Thronsaal - Stufe 60 - 150.000 GM
Thronsaal - Stufe 60
Hier kann man sich einen verschwenderisch teuren dekorierten Thron bauen, um euer Anrecht auf die Weltherrschaft zu betonen. Interessanter wird der Thronsaal, wenn ihr darunter einen Kerker baut, denn dann könnt ihr mittels eines Hebels eine Falltür auslösen, sodass alle auf der Falltür in den Kerker fallen. Mit diesem Hebel startet ihr außerdem den Herausforderungsmodus, der die Monster und Fallen im Verlies aktiviert. Nähere Informationen dazu erhaltet ihr hier.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Kerker - Stufe 65 - 150.000 GM
Kerker - Stufe 65
Im Kerker könnt ihr einen kleinen Käfig bauen, in den eure Gäste fallen, wenn sie auf der Falltür im Thronsaal stehen und diese geöffnet wird. Um aus diesem Gefängnis herauszukommen, muss ein Schloss geknackt werden. Im Kerker könnt ihr auch eure ersten Monster bauen, welche für recht viel Geld im Herausforderungsmodus jeden angreifen.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Verlies - Stufe 70 - 7.500 GM
Verlies - Stufe 70
In einem Verlies kann man Fallen und Monster bauen, an denen sich eure Gäste messen können. Die Fallen halten eure Gäste auf oder teleportieren sie sogar in den Kerker, die Monster variieren von Skeletten bis zu Höllenhunden. Hier können auch Türen gebaut werden, die eure Gäste aufbrechen müssen, bevor sie weiterkommen. Es gibt 3 mögliche Verlies Räume:
  • Verließ-Korridore, welche in 2 Richtungen führen.
  • Verließ-Kreuzungen, die in alle 4 Richtungen führen.
  • Verließ-Treppen, die in 4 Richtungen führen und eine Treppe nach oben bieten.
  • Verlies-Gruben, die in 4 Richtungen führen. Dort könnt ihr andere Monster und Fallen aufstellen, als in den restlichen Räumen, das Abenteuer "Liebesgeschichte" muss abgeschlossen sein. Kostet 10.000 statt 7.500 GM.


Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.

Schatzkammer - Stufe 75 - 250.000 GM
Schatzkammer - Stufe 75
Der letzte Raum, den ihr bauen könnt, ist eine Schatzkammer. Ihr könnt hier eine Schatztruhe bauen, die einen Schatz für den beinhaltet, der sie zuerst öffnet (ihr müsst die Goldmünzen selber hineinlegen). Zusätzlich könnt ihr ein Wächter-Monster bauen, welches besiegt werden muss, bevor die Schatztruhe geöffnet werden kann.

Eine Liste was ihr in diesem Raum bauen könnt seht ihr im Baukunstfertigkeitenmenü von Runescape.


Nach Oben

7. Umzug und Dekoration

Bei jedem Immobilienmakler habt ihr die Option, euer Haus an einen anderen Ort zu verschieben. Ihr könnt euer Haus nur durch das Portal erreichen, an das ihr es gestellt habt, von daher hat jeder Ort gewisse Vor- und Nachteile, die ihr in der Tabelle sehen könnt.

Zudem könnt ihr bei einem Immobilienmakler das Aussehen eurer Wände, ebenfalls gegen eine geringe Gebühr, verändern. Obwohl diese Stile zu bestimmten Orten passen, ist das Aussehen unabhängig von dem Ort, an dem euer Haus steht.

Umzug und Dekoration
Bild Name Ben. Stufe Kosten (in GM) Sonstiges
Umzug
Rimmington 1 5.000 Anfangs steht euer Haus in Rimmington, südlich von Faldor. Dieser Ort hat keine besonderen Vorteile.
Taverley 10 5.000 Taverley liegt nordwestlich von Falador. Wenn euer Haus hier steht, könnt ihr schnell die Baum-Parzelle bei Taverley erreichen.
Pollnivneach 20 7.500 Pollnivneach liegt mitten in der Wüste. Von hier aus könnt ihr schnell andere Orte erreichen, etwa das Verlies mit den Staubteufeln.
Rellekka 30 10.000 Rellekka liegt nördlich vom Dorf der Seher. Von hier gelangt ihr schnell in die Provinz der Fremenik.
Brimhaven 40 15.000 Brimhaven liegt im Westen von Karamja. Mit einem Haus hier könnt ihr schnell Orte im Süden und Westen Karamjas, wie die Gewandtheits-Arena erreichen.
Yanille 50 25.000 Der teuerste Wohnort ist Yanille. Der wesentliche Vorteil hier ist es, dass das Portal sehr nahe an einer Bank ist.
Dekoration
Normales Holz 1 5.000 -
Normale Steine 10 5.000 -
Weiße Steine 20 7.500 -
Fremennik-Holz 30 10.000 -
Tropen-Holz 40 15.000 -
Zier-Steine 50 25.000 -
Zenevivias dunkler Stein Zenevivias dunkler Stein 68 gratis Das Abenteuer 'Liebesgeschichte' muss abgeschlossen sein.

Nach Oben

7.1 Familienwappen

Jeder Spieler hat ein Familienwappen, welches auf verschiedenen Dekorationsobjekten im Haus automatisch angezeigt wird. Dieses könnt ihr bei Sir Renitee (im 1. Stock vom Schloss von Falador) ändern lassen. Er kann euch außerdem für euer Abenteuer-Foyer Gemälde und Bilder verkaufen, abhängig davon, welche Abenteuer ihr abgeschlossen habt. In der Werkstatt in eurem Spielerhaus könnt ihr entweder einen Stahl- oder Runit-Vollhelm in den Farben eures Familienwappens anmalen, ebenso bei Stahl-, und Runit-Pentaschilden. Wichtig: Nach Verzieren eurer Gegenstände sind sie nur noch für Mitglieder benutzbar und können nicht mehr gehandelt werden.
Außerdem könnt ihr euch einen Banner (1x Brett + 1x Ballen Stoff) mit eurem Familienwappen herstellen.



Übersicht Familienwappen
Wappen Bild Voraussetzung
Arrav "Der Schild von Arrav"
Asgarnien Keine
Dorgeshuun Abenteuer "Der verschollene Stamm"
Drache Abenteuer "Der Drachentöter"
Fee Abenteuer "Die verlorene Stadt"
Guthix Stufe 70 Gebet
MGB Keine
Pferd Spielzeugpferd im Inventar
Dschoger Keine
Kandarin Keine
Misthalin Keine
Geld Kostet 500.000 Goldmünzen
Saradomin Stufe 70 Gebet
Schädel Geschädelt beim Gespräch mit Sir Renitee
Varrock Keine
Zamorak Stufe 70 Gebet

Nach Oben

7.2 Tierpräparator

In Canifis könnt ihr euch gegen eine geringe Gebühr Köpfe ausstopfen lassen. Ihr könnt euch Köpfe, die von bestimmten Monstern fallen gelassen werden und große Fische, die ihr beim Fischen mit geringer Wahrscheinlichkeit erhalten könnt, ausstopfen lassen. Diese könnt ihr dann in euer Foyer der Fertigkeiten aufstellen.



Übersicht ausstopfbare Monster
Name Bild Preis Stufe
Seebarsch 1.000 36
Kriechende Hand 1.000 38
Cockatrise 2.000 38
Basilisk 4.000 38
Schwertfisch 2.500 56
Kurask 6.000 58
Höllendämon 12.000 58
Hai 5.000 76
König-Schwarzdrache 50.000 78
Kalphiten-Königin 50.000 78

Nach Oben

7.3 Hausplanung

Wenn man ein Haus baut, ist es sinnvoll das Haus zu planen. Dabei sollte man beachten:
  • Welche Räume will ich wie oft haben?
  • Reicht meine Baukunst Stufe für die Räume? (Wenn nicht, einfach Platz lassen und es später "einbauen")
  • Welche Form soll mein Haus haben?
Ob eure Stufe für die Möbel reicht, ist vorerst egal, da zur Planung in erster Linie der Grundriss wichtig ist. Dabei solltet ihr auch Begrenzung der Hausgröße und die Möglichkeit, eure Stufe temporär zu erhöhen beachten.

Es empfiehlt sich, zunächst eine Liste mit den gewünschten Räumen und deren Anzahl anzufertigen. Danach kann man die Anordnung planen, falls man auf das Layout Wert legt. Räume, die man oft braucht, sollten möglichst nahe am Eingang sein. Dies trifft in erster Linie auf die Kapelle zu, aber auch auf das Studierzimmer und Portalkammer.

Die Größe eures Hauses ist mit Länge/Breite und Anzahl der Räume begrenzt. Diese Begrenzungen hängen von eurer Stufe ab:
Stufe Maximale Länge/Breite in Räumen
1 3
15 4
30 5
45 6
60 7

Stufe Maximale Anzahl Räume
1 20
38 21
44 22
50 23
56 24
62 25
68 26
74 27
80 28
86 29
92 30
96 31
99 32


Rsbandb.com hat ein praktisches Tool zur Hausplanung >Link<

Nach Oben

8. Zusätzliche Features

In eurem Haus könnt ihr viele praktische Dinge machen.

Nach Oben

8.1 Werkstatt

Das wichtigste Feature des Werkzimmers ist die Werkbank. Hier könnt ihr nämlich Bausätze herstellen. Dies ergibt eine handelbare Version des entsprechenden Möbelstücks. Dabei erhaltet ihr genauso viele EP wie bei der normalen Herstellung. Andere Spieler können diesen Bausatz mit den Umrissen in ihrem Haus verwenden, um den Gegenstand ohne die benötigte Stufe aufzubauen. Beachtet, dass nicht alle Gegenstände als Bausatz verfügbar sind. Die nützlichsten Bausätze sind Bestandteile des Kostümzimmers, Altäre für die Kapelle hingegen kann man nicht als Bausatz herstellen.
An einem Banner-Ständer könnt ihr aus einem normalen Brett und einem Stück Stoff ein Banner mit eurem Familienwappen herstellen.
An einem Handwerkstisch könnt ihr außerdem verschiedene Spielzeuge, abhängig von eurer Stufe in Handwerk, herstellen:
Übersicht Spielzeuge
Name Bild Ben. Stufe Ben. Gegenstände
Uhrwerk 8 1x Stahl-Barren
Spielzeugpferd 10 1x Brett
Spielzeugkatze * 10 1x Fell, 1x Brett
Soldat 13 1x Uhrwerk, 1x Brett
Puppe 18 1x Uhrwerk, 1x Brett
Pinguin ² 15 1x Seide, 1x Brett, 1x Uhrwerk
Maus 33 1x Uhrwerk, 1x Brett
Katze 85 1x Uhrwerk, 1x Brett
*: Ihr müsst mit dem Abenteuer Der große Gehirnklau angefangen haben, um Spielzeugkatzen herstellen zu können.
²: Ihr müsst mit dem Abenteuer Kalter Krieg angefangen haben, um Spielzeugpinguine herstellen zu können.

Nach Oben

8.2 Spiele im Spielzimmer

Liste der Spiele im Spielezimmer:

Angriffssteine: Wenn ihr den Angriffsstein aktiviert, erscheint für jeden Spieler ein Stein (an derselben Stelle). Nun darf jeder Spieler der Reihe nach den Stein schlagen. Dabei können Steinsplitter euch leicht verletzen. Der Gewinner ist derjenige, der den Stein als erster zerstört. Je besser der Stein, desto schwerer ist es ihn zu zerstören.

Stock und Reifen: Dies ist ein einfaches Fernkampf-Spiel. Ihr werft Ringe auf ein Ziel. Jeder Spieler hat 10 Versuche, wer öfter trifft, gewinnt.

Wurfscheiben-Spiel: Dies ist das zweite Fernkampf-Spiel. Hier benötigen die Spieler Wurfpfeile. Nach 10 Würfen gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Bogenschieß-Spiel: Für das dritte Fernkampf-Spiel werden Pfeil und Bogen oder Bolzen benötigt. Auch hier hat jeder Spieler 10 Schuss und derjenige mit den meisten Punkten gewinnt.

Narren-Spiel: In diesem Spiel erscheint ein Hofnarr, der euch Gesten vorspielt. Der Spieler, der als erster 10 Stück korrekt nachspielt, gewinnt hier.

Schatzsuche: Wenn dieses Spiel aktiviert wird, erhält jeder Spieler einen magischen Stein. Eine Fee versteckt sich irgendwo im Haus. Jedes Mal, wenn ihr euch bewegt und den Stein aktiviert, erfahrt ihr, ob ihr euch von diesem Ort entfernt ("kälter") oder genähert ("wärmer") habt. Wird der Stein "heiß", seid ihr schon sehr nahe am gesuchten Ort. Wer die Fee zuerst findet, gewinnt.

Galgenmännchen: In diesem Spiel müsst ihr ein Wort aus RuneScape erraten. Ihr dürft der Reihe nach einen Buchstaben tippen. Ist der Buchstabe nicht enthalten, baut sich ein Galgenmännchen auf. Nach zu vielen falschen Versuchen ist es komplett aufgehängt und das Spiel verloren. Ansonsten gewinnt der Spieler, der das Wort zuerst errät.

Elementares Gleichgewicht: Für dieses Spiel werden Runen für Elementarzauber benötigt. Euer Ziel ist es, die Kugel ins Gleichgewicht zu bringen. Ist die Kugel beispielsweise rot (Feuer), benutzt ihr Wasserzauber, um dies auszugleichen. Je höher die Stufe des Zaubers desto mehr verschiebt sich das Gleichgewicht in die entsprechende Richtung. Sieger ist, wer das Gleichgewicht herstellt.

Nach Oben

8.3 Teleportplättchen

Ein nützliches Feature des Studierzimmers ist es Teleportplättchen herzustellen. Dafür werden weicher Ton und die entsprechenden Runen benötigt. Weichen Ton erhaltet ihr, indem ihr Ton abbaut und diesen mit Wasser benutzt. Das Möbelstück, welches für die Plättchen benötigt wird, heißt Lesepult. Es gibt zwei Arten davon: Adler- und Dämonen-Lesepulte. Generell haben Adler-Lesepulte die Option, Plättchen für Teleportzauber herzustellen, Dämonen-Lesepulte hingegen Verzauberungssprüche. Je höher die Stufe des Lesepultes desto höher die Auswahl an Plättchen.
Praktisch ist es, sich die Sachen von einem Diener von der Bank holen zu lassen.

Am besten Adler-Lesepult könnt ihr folgende Teleportplättchen herstellen:

Varrock, Falador, Lumbridge, Camelot, Ardougne, Wachturm und Haus. Zusätzlich Verzauberung: Saphir
Am besten Dämon-Lesepult könnt ihr folgende Zauberplättchen herstellen:
Verzauberung Saphir / Smaragd / Rubin / Diamant / Drachenstein / Onyx, "Knochen zu Bananen" und "Knochen zu Pfirsichen". Zusätzlich Varrock-Teleport.

Nach Oben

8.4 Kostümzimmer

Es gibt viele verschiedene Kleidungsstücke, die ihr hier aufbewahren könnt. (Beachtet, dass ihr bei generellen Bezeichnungen wie MGB-Kleidung das komplette Set mit allen Bestandteilen benötigt, oder bei einem Fertigkeits-Umhang ebenfalls die Kapuze davon dabei haben müsst, um es verstauen zu können.)
Je besser eure Möbel dort sind desto mehr könnt ihr in ihnen lagern.
Hier seht ihr eine Liste, wie viel ihr von was in welches Möbelstück lagern könnt.

Nach Oben

8.5 Herausforderungs-Modus

Wenn ihr einen Thronsaal und zumindest einen Kerker habt, könnt ihr den Herausforderungsmodus starten. Diesen aktiviert ihr, indem ihr die entsprechende Option am Hebel im Thronsaal auswählt. Wenn dieser Modus aktiviert ist, werden die Monster und Fallen im Verlies aktiviert. Alternativ könnt ihr den Spielerkampf-Modus aktivieren. Dieser unterscheidet sich nur dadurch, dass sich Spieler im Verlies auch gegenseitig bekämpfen können. In beiden Modi finden sich Spieler im Falle des Todes vor dem Haus wieder und verlieren keine Gegenstände. Ihr könnt diesen Modus nutzen, um einen Wettkampf um den Schatz in der Schatzkammer zu veranstalten. Nur der Hausbesitzer kann diesen Modus verändern.

Nach Oben

8.6 Gebet

In der Kapelle habt ihr die Möglichkeit, eure Stufe in Gebet am Schnellst möglichsten zu trainieren. Dazu sind ein Altar und Brenner von Nöten. Ihr erhaltet nun EP, indem ihr eure Knochen auf den Altar benutzt. Wie viele EP ihr dafür erhaltet, hängt vom Altar ab und davon, ob eure Kerzen angezündet sind. Es empfiehlt sich, einen "Anzünder" im Haus zu haben, während des Wartens mit Alchemie Magie trainiert und die „Brenner“ immer anzündet. Die Brenner bleiben für etwa 2 Minuten angezündet und müssen jedes Mal mit einem Marrentil-Kraut und einer Zunderbüchse angezündet werden. Um Bonus EP der Anzünder zu erhalten, braucht ihr mindestens die Weihrauchschalen.
Tipp: baut neben eure Kapelle ein Foyer der Abenteurer mit einem Amulett des Ruhms an der Wand, teleportiert euch damit nach Edgeville, bankt und macht einen Haus-Teleport.

Hier seht ihr wie viele Bonus EP ihr für welchen Altar erhaltet.

Übersicht Altäre
Name des Altars Stufe* EP ohne angezündeten Brenner EP mit einem angezündeten Brenner EP mit beiden angezündeten Brennern
Eichen-Altar 45 100% 150% 200%
Teak-Altar 50 110% 160% 210%
Tuch-bedeckter Altar 56 125% 175% 225%
Mahagoni-Altar 60 150% 200% 250%
Kalkstein-Altar 64 175% 225% 275%
Marmor-Altar 70 200% 250% 300%
Vergoldeter Altar 75 250% 300% 350%
*: Die Stufe gibt die benötigte Stufe in Baukunst an, um den Altar zu bauen.

Nach Oben

8.7 Menagerie

In der Menagerie könnt ihr eure Haustiere einquartieren. Die Qualität der Tierhütte und des Futterspenders entscheiden, wie viele Haustiere ihr einquartieren könnt. Der Futterspender und die Hütte muss auf der gleichen Stufe sein, um die maximale Anzahl der Tiere beherbergen zu können.

Menagerie
Name Ben. Stufe Ben. Futterspender Platz
Eichen-Tierhütte 37 Eichen-Futterspender 3
Teak-Tierhütte 52 Teak-Futterspender 6
Mahagoni-Tierhütte 67 Mahagoni-Futterspender 10
Natürliche Tierhütte 92 Mahagoni-Futterspender 15
Entweihte Tierhütte 92 Mahagoni-Futterspender 15
Geweihte Tierhütte 92 Mahagoni-Futterspender 15


Die Tiere müssen ausgewachsen sein um einquartiert zu werden.
Eine Menagerie ist die einzige Möglichkeit um alle Götter-Vögel zu besitzen, denn ihr könnt immer nur einen Götter-Vogel in eurer Bank haben. Eure Haustiere müssen ausgewachsen sein, um in die Menagerie zu ziehen.

Nach Oben

9. Gebogene Knochen

Beim Besiegen von Monstern die große Knochen fallen lassen erhaltet ihr manchmal Lange bzw. Gebogene Knochen. Diese könnt ihr bei Barlak in Dorgesh'Kaan gegen Erfahrung und Goldmünzen tauschen.

Für Lange Knochen erhaltet ihr 1000 GM und 1500 EP in Baukunst.

Für Gebogene Knochen erhaltet ihr 2000 GM und 2250 EP in Baukunst.

An sich ist das nichts Spektakuläres, jedoch erhält man Gebogene Knochen auch beim Öffnen von Zombie-Ffeeboldgläsern, die in der großen-Markthalle zu kaufen sind. Das Öffnen von Zombie-Feeboldgläsern und einlösen der Gebogenen Knochen in Erfahrung stellt eine gute Trainingsmöglichkeit für sehr reiche Spieler da.

Vorgehensweise:

Kauft euch so viele Zombie-Feeboldgläser wie möglich! Das kann eine Weile dauern, da es ein Limit gibt, wie viele man in 4 Stunden kaufen kann. Stellt sie also über Nacht rein oder fragt Freunde ob sie welche für euch kaufen.

Öffnet die Feeboldgläser anschließend an einer Bank. Ihr werdet nicht immer Gebogene Knochen erhalten.



Begebt euch nun nach Dorgesh'Kaan und holt die Knochen aus der Bank und rennt Richtung Südwesten zu Barlak. Tauscht dort die Knochen gegen EP und Goldmünzen ein und rennt anschließend wieder zurück zur Bank, um euch neue zu holen.





Evtl. werdet ihr einige Ausdauer-Tränke benötigen oder einen Seelen-Terrorvogel.

Pro absolvierte Runde mit 28 Gebogenen Knochen erhaltet ihr 63000 EP in Baukunst. Eine Runde dauert grob 55 Sekunden.


Nach Oben

10. Eichen-Verließtüren

Für das Training mit Eichen-Verließtüren empfiehlt es sich den Butler als Diener zu haben. Dieser kann euch 20 Eichen-Bretter von der Bank holen, was für zwei Türen reicht. Ein Dämonen-Diener ist hierbei überflüssig.

Zuerst ein Mal müsst ihr ihn in das Verließ kriegen, sofern ihr keine Glocke im Verließ habt. Um ihn zu Luren gebt ihm den Auftrag Bretter von der Bank zu holen und geht schnell in das Verließ, bevor er wieder da ist.

Baut euch nun falls nicht vorhanden einen Korridor der im Nichts endet und baut eine Eichen-Verließtür, um euch und den Butler hinter der Tür einzusperren.



Gebt nun dem Butler wieder den Auftrag wieder 20 Eichen-Bretter von der Bank zu holen.


Sobald er auf dem Weg ist, die Bretter zu holen, reißt die vorhandene Verließtür ab, und baut schnell eine neue.



Reißt nun wieder die Verließtür ab und baut noch eine! Reißt diese jedoch nicht wieder ab, um den Diener bei seinem Eintreffen hinter der Tür zu Luren. Tut ihr dies nicht läuft der Diener einen kurzen Weg bis er bei euch angekommen ist.

Wieder den Butler Bretter holen lassen. Tür abreißen, aufbauen, abreißen, aufbauen.

Wiederholt diesen Schritt bis ihr fertig mit dem Training seid.

Alle 10 Runden verlangt der Diener sein Gehalt, zahlt es ihm entweder aus der Bank oder direkt aus eurem Geldbeutel.

Mit dieser Methode und Konzentration schafft ihr bis zu 300.000 EP pro Stunde.

Diese Methode ist geeignet für das Training mit Lehm Hämmern, da man 8 Plätze im Inventar für Lehm-Hämmer frei hat.


Nach Oben

11. Esstische

Baut erst mal ein Esszimmer, falls noch nicht vorhanden. Lured anschließend den Diener zu euch, indem ihr ihm den Auftrag gebt Bretter von der Bank zu holen, oder klingelt an eurer Klingel, falls vorhanden.

Baut nun Esstische und reißt sie anschließend wieder ab, um Platz für einen neuen zu schaffen.





Lasst euch Zwischenzeitig von eurem Diener neue Bretter holen. Timt den Vorgang, so dass falls ihr den Dämonendiener habt 1 Esstisch in der Zwischenzeit wo er banken ist bauen könnt. Baut also drei Esstische, lasst anschließend den Dämonendiener Bretter holen und baut in der Zwischenzeit den Vierten.

Habt ihr den Butler als Diener so könnt ihr in der Zwischenzeit zwei Esstische auf und abreißen. Baut einen Esstisch und lasst euch anschließend Bretter holen und baut in der Zwischenzeit den zweiten. Da er 20 Bretter holt könnt ihr manchmal auch zwei Tische bauen und den Diener erst dann schicken.



Falls euer Inventar voll ist, ihr aber noch nicht alle Bretter erhalten habt, so redet kurz noch einmal mit dem Diener um sie zu bekommen. Schickt ihn erst danach weg um neue Bretter zu holen.



Wiederholt diese Schritte, bis ihr fertig mit dem Training seid.

Bei maximaler Konzentration Mahagoni-Brettern und Dämonendiener schafft ihr bis zu 800.000 Ep pro Stunde. Die 800.000 Ep schafft ihr nur durch Übung und mithilfe von Mousekeys und des Dämonen-Dieners. Im Schnitt werdet ihr deshalb nur 400.000-600.000 EP pro Stunde schaffen.

Nach Oben

12. Training

Baukunst zu trainieren ist einfach, aber teuer. Solange man noch keinen Diener hat empfiehlt es sich, euch mit Brettern, Nägel, Hammer und Säge (Hammer und Säge können auch im Werkzeuggürtel sein). in euer Haus zu teleportieren, sämtliche Bretter zu verbauen und sich dann wieder zu einer Bank teleportieren (am besten Amulett des Ruhms nach Edgeville oder Duell-Ring zu Burgenkampf). Anschließend wiederholt man dies. Wenn ihr ab Stufe 20 einen Diener besitzt, benötigt ihr nur noch Hammer und Säge (falls nicht im Werkzeuggürtel)



Diese Variante solltet ihr wählen, wenn ihr euch direkt fertige Bretter kauft. Diese Trainingsmethode ist am schnellsten, aber auch am teuersten. Als Alternative bietet sich auch an, Scheite zu kaufen oder selber zu hacken und diese anstelle der Bretter im Inventar zu haben. Dadurch spart ihr viel Geld, verliert aber auch viel Zeit. Euer Training sieht nun wie folgt aus: Wenn ihr Bretter im Inventar habt, verbaut ihr zunächst diese. Noch bevor euer Inventar leer ist, lasst euch vom Diener neue Bretter von der Bank holen bzw. Scheite die er anschließend zur Sägemühle bringen soll um Bretter daraus zu machen. Dann baut ihr wieder weiter. Optimal arbeitet ihr, wenn der Diener erscheint, wenn euer Inventar leer ist. Hierbei spielt das Timing eine große Rolle. Für Esstische und Verließtüren wurde es in diesem Ratgeber bereits erklärt. Das andere müsst ihr selbst raus finden, was jedoch nicht sonderlich lange dauert. Einfach ein wenig testen! (Dies ist mit den ersten Dienern noch nicht möglich.) Nachdem euch der Diener die Bretter gebracht hat, fangt ihr gleich wieder an zu bauen, statt den Dialog zu beenden- Ansonsten bleibt der Diener nicht hinter euch stehen und wandert im Haus herum.



Etwas komplizierter wird das Ganze, wenn ihr Scheite im Inventar habt: Ihr müsst müsst euch die Scheite erstmal vom Diener von der Bank holen lassen. Ist er wieder da, so frägt er ob er sie direkt zur Sägemühle bringen soll, um Bretter daraus zu machen. Diese Methode ist günstiger als direkt fertige Bretter zu kaufen, dauert jedoch länger, da ihr den Diener zwei Mal los schicken müsst.



Es ist empfehlenswert, neben dem Raum, in dem ihr trainiert, ein Esszimmer mit einer Klingelschnur zu haben. Dadurch könnt ihr den Diener am Anfang des Trainings zu euch rufen, statt ihm im Haus zu suchen, wenn dieser womöglich weit weg im Garten zu finden ist.

Für Möbel die Eichen-Bretter oder besser benötigen benötigt ihr keinerlei Nägel mehr.

Stufe 1 - Stufe 22
Anfangs solltet ihr Stühle und Bücherregale im Wohnzimmer bauen, stets den Gegenstand, der die meisten Bretter verbraucht. Anschließend entfernt ihr sie wieder, baut sie erneut usw. Für Stufe 22 benötigt ihr etwa 200 Bretter und 400 Nägel. Beachtet, dass ihr eure EP pro verbrauchtes Brett erhaltet, also wenn ihr ein Möbelstück mit 5 benötigten Brettern baut, erhaltet ihr genauso viele EP wie bei 5 Möbelstücken zu je einem Brett.

Stufe 22 - Stufe 33
Ab Stufe 22 könnt ihr Eichen-Bretter verwenden und benötigt daher keine Nägel mehr. Baut euch nun ein Esszimmer, baut hier einen Eichentisch auf- und ab.

Stufe 33 - Stufe 52/74
Ab Stufe 33 steht euch der Eichen-Speiseschrank zur Verfügung. Dieser benötigt 8 Eichen-Bretter und wird in der Küche gebaut. Auch diesen baut ihr solange auf und ab, bis ihr eure gewünschte Stufe erreicht habt. Ab Stufe 52 könnt ihr auch zu Teak-Tischen in der Küche wechseln.

Stufe 52 - Stufe 99
Die schnellste noch Bezahlbare Möglichkeit Baukunst zu trainieren sind Mahagoni-Esstische. Sie werden im Esszimmer gebaut und verbrauchen 6 Mahagoni-Bretter pro Tisch, was die meisten verbrauchten Mahagoni-Bretter darstellt. Die Vorgehensweise ist in diesem Ratgeber unter Esstische genau erklärt.

Mit dieser Methode schafft ihr bis zu 900.000 EP pro Stunde, ist jedoch wesentlich teurer als die Eichen-Verließtüren.

Stufe 74 - Stufe 99
Die schnellste Methode mit Eichen-Brettern mit 10 verbrauchten Brettern steht euch ab Stufe 74 zur Verfügung. Ihr benötigt hierfür ein Verlies. Hier baut ihr nach dem Schema Eichen-Türen, wie in diesem Ratgeber beschrieben.

Mit dieser Methode schafft ihr bis zu 300.000 EP pro Stunde. Diese Methode ist zwar langsamer als Mahagoni-Esstische aber auch wesentlich günstiger.


Nach Oben

13. Abenteuererfahrung

Derzeit gibt es keine Liste über die Abenteuererfahrung.

Nach Oben


14. Umhang der Architekten


Wenn ihr es schafft, Baukunst auf Stufe 99 zu bringen, erhaltet ihr die Erlaubnis, den Umhang der Architekten tragen zu dürfen. Verkauft wird dieser Umhang von den vier Immobilienmaklern, siehe 1. Einführung , für 99.000 Goldmünzen. Ihr erhaltet zusätzlich zu dem Umhang der Architekten auch die Kapuze der Architekten. Beim Tragen des Umhangs erhöht er eure Stufe in Baukunst temporär auf 100 und ihr könnt die Fertigkeitsgeste des Umhangs benutzen. Wie jeder Fertigkeits-Umhang hat auch dieser Umhang eine einzigartige Geste.


Nach Oben