Landwirtschaft / Farming


Banner: Landwirtschaft

  • Mitwirkende: Muddaking, Zulakis, Zyforth, Yoyoei
  • Verantwortlicher: Wynngal
  • Erscheinungsdatum: 17.11.2005
  • Zuletzt aktualisiert: 25.12.2008



Inhalt

 

    1. Information
    2. Grundlagen
    3. Beschaffung von Samen
    4. Samen-Liste
    5. Landwirtschaft Details
    6. Kompost
    7. Landwirtschafts Gegenstände
    8. Amulett der Natur
    9. Amulett des Landwirts
    10. Gärtner Bezahlungen
    11. Vertraute (Beschwörung)
    12. Jadewein
    13. Trainieren
    14. Geldabteilung
    15. Abenteuer Erfahrung

 

Information

 

Die Fertigkeit wird von einigen als unnütz und langweilig abgestempelt und dabei sehr oft unterschätzt. Landwirtschaft erlaubt es euch, Früchte, Bäume, Blumen und auch Kräuter großzuziehen.

Grundlagen

Um Landwirtschaft zu betreiben braucht ihr zunächst eine große Menge an Samen. Der beste Ort, um welche zu bekommen, ist Dorf Draynor. Wenn ihr genügend habt, könnt ihr bei Landwirtschafts Parzellen mit dem Farmen anfangen. Ihr braucht die Samen, einen Rechen, einen Pflanzer, ein paar volle Gießkannen (3 oder mehr), einen Spaten, wenn möglich Kompost und ein paar GM (ca. 1.000). Sämtliche Gegenstände könnt ihr in Landwirtschaftsläden, die nahe den großen Feldern sind, kaufen, oder bei den Gärtnern rund um Runescape auch als Drops bekommen, wenn ihr sehr viel Zeit zur Verfügung habt.

Zunächst müsst ihr den Rechen mit der Parzelle benutzen um das Unkraut zu rechen, dann Kompost dar&¨ber streuen und dann die Samen einpflanzen und schließlich das Feld pflegen. Gießt es einfach von Zeit zu Zeit, wenn ihr wollt dass die Pflanzen nicht krank werden. Wenn sie fertig sind, könnt ihr eure Früchte abernten. Dies sind die Grundlagen bei Früchten, doch bei Bäumen oder Büschen sieht die Sache schon anders aus...

 

Beschaffung von Samen
Es gibt viele verschiedene Wege, an Samen zu kommen. Hier eine Liste:

 

  • Von Olivia kaufen - Sie hat nur sehr wenige und eine geringe Auswahl an Samen. Nicht zu empfehlen. Ihr findet Olivia in Dorf Draynor.
  • Von Olivias Marktstand klauen- (27 Diebstahl benötigt, je 10 EP)
    Wenn ihr das entsprechende Diebstahl Level habt, solltet ihr diese Option wählt. Ihr könnt zwar nur die Samen klauen, die in Olivias Angebot sind, dafür sind die Samen hier unerschöpflich. Die beiden Stände sind in Dorf Draynor
  • Meister-Gärtner Taschendiebstahl- (38 Diebstahl benötigt, je 43 EP) Der beste und schnellste Weg, viele und gute Samen zu bekommen. Ihr könnt alle (außer Baum Samen) Samen von ihnen bekommen, und teilweise auch mehrere auf einmal. Sie fügen euch zwar 30 Schaden zu, wenn ihr erwischt werdet, doch das sollte nicht weiter stören.
    Meister Gärtner findet ihr in Dorf Draynor (empfohlen) und nördlich von Ardougne.
  • Monster töten - Viele Monster hinterlassen Samen. Je besser das Monster, desto bessere Samen bekommt ihr. Ihr bekommt von Hohen-Stufen Monstern vor allem oft gute Kräutersamen, zu empfehlen wären da Dagganoths.
  • Holzfällerei - der meist benutzte Weg, Baum Samen zu bekommen, ist es, Bäume zu fällen. Ab Eichen erhaltet ihr ab und zu ein Vogelnest aus dem Baum, das meistens ein Baum Samen enthält. Ihr könnt, unabhängig vom Baum, alle möglichen Baum Samen bekommen, von Eichen bis Magie Baum Samen.
  • Felder leer pflücken - ein eher selten verwendeter Weg. Pflückt die Früchte aus verschiedenen Feldern in Runescape, um mit etwas Glück auch einen Samen zu finden. Ihr findet immer die Samen, die dem Gemüse entsprechen, z.B. Kohlsamen bei Kohlen.
  • Königreich Verwalten, ein netter Alternativweg um Baumsamen zu bekommen
  • Maulwurf Jagd - In Falador könnt ihr in der Höhle Jagd auf den großen Maulwurf machen, um Maulwurfshaut und Klauen zu bekommen. Diese könnt ihr beim Gärtner gegen Vogelnester eintauschen, in denen alle Samen sein können.
  • Madonnen-Lilien Samen bekommt ihr nur von Wyson (dem Gärtner im Falador-Park) nur für Maulwurfshäute wenn ihr beim Abholen das Falador-Schild 3 handhabt.
  • Minispiel der Feldstecher
  • Kaufen
    Zum Schluss, der wohl einfachste und teuerste Weg: Kauft Samen von anderen Spielern ab.
Samen-Liste

Beachtet, dass die Wachstumszeit (Dauer) ein Durchschnittswert ist. Durch z.B. Krankheiten kann sich die Zeit auch verlängern. Außerdem gibt es fixe Zeitpunkte (je nach Saat ein Vielfaches von 17,5 Minuten), in der die Saat wachsen kann. So kann es passieren, dass ihr etwas einpflanzt und es sofort wächst.

Nutzpflanzen
Hier könnt ihr die Runescape Karte mit der Lage aller großen Felder sehen.
Bild
Name
Stufe
EP Pflanzen
EP Ernten
Dauer
Produkt
Kartoffel
1
8 EP
9 EP
35 Min
Zwiebel
5
10 EP
11 EP
35 Min
Kohl
7
10 EP
11,5 EP
35 Min
Tomate
12
12,5 EP
14 EP
35 Min
Mais
20
17 EP
19 EP
35 Min
Erdbeere
31
26 EP
29 EP
35 Min
Wassermelone
47
48 EP
54,5 EP
70 Min


Blumen
Hier könnt ihr die Runescape Karte mit der Lage aller großen Felder sehen.
Bild
Name
Stufe
EP Pflanzen
EP Ernten
Dauer
Produkt
Ringelblumen
2
8,5 EP
47 EP
17 Min 30 Sec
Rosmarin
11
12 EP
67 EP
17 Min 30 Sec
Brunnenkresse
24
20 EP
111 EP
17 Min 30 Sec
Färberwaid
25
20,5 EP
115,5 EP
17 Min 30 Sec
Limpwurt
26
21 EP
120 EP
17 Min 30 Sec
Madonnen-Lilie
52
50 EP
250 EP
ca. 70 Min


Kräuter
Hier könnt ihr die Runescape Karte mit der Lage aller großen Felder sehen.

Neu hinzugekommen ist ein Feld nach dem Abenteuer "Mein Arm auf Reisen" am Dach der Troll Festung, hier wird euer Trollfreund auf die Parzelle aufpassen, dass sie keine Krankheiten bekommt.
Ist ein Kraut-Samen ausgewachsen, könnt ihr zufallsabhängig mehrere Kräuter pflücken. Der Durchschnitt liegt bei ungefähr sechs; nach Angaben eines Spielers sind 24 Kräuter pro Samen möglich.
Bild Name Stufe EP Pflanzen EP Ernten Dauer Produkt
Guam 9 11 EP 12,5 EP 70 Min
Marrentill 14 13 EP 15 EP 70 Min
Tarromin 19 16 EP 18 EP 70 Min
Harralander 26 22 EP 24 EP 70 Min
Geißfuß 29 105 45 70 Min
Ranarr 32 26,5 EP 30,5 EP 70 Min
Seelen-Kraut 36 32 EP 36 EP 70 Min
Frauenflachs 38 34 EP 38 EP 70 Min
Irit 44 43 EP 49 EP 70 Min
Wergali 46 52,8 EP 52,8 EP 70 Min
Avantoe 50 54 EP 62 EP 70 Min
Kwuarm 56 69 EP 82 EP 70 Min
Löwenmaul 62 87 EP 99 EP 70 Min
Cadantin 67 107 EP 120 EP 70 Min
Lantadyme 73 135 EP 151,5 EP 70 Min
Zwergenkraut 79 170 EP 192 EP 70 Min
Torstol 85 199,5 EP 224 EP 70 Min


Hopfen
Hier könnt ihr die Runescape Karte mit der Lage aller Hopfen Parzellen sehen.

Die Erzeugnisse aus Hopfen werden in der Brauerei verwendet. Ihr könnt zusammen mit anderen Zutaten Bier und andere Getränke brauen.

Bild
Name
Stufe
EP Pflanzen
EP Ernten
Dauer
Produkt
Gerste
3
11 EP
10 EP
35 Min
Hamersteiner Hopfen
4
9 EP
10 EP
35 Min
Asgarnischer Hopfen
8
11 EP
12 EP
45 Min
Jute
13
13 EP
14,5 EP
45 Min
Yanillischer Hopfen
16
14,5 EP
16 EP
55 Min
Krandorer Hopfen
21
17 EP
19,5 EP
65 Min
Wildblut
28
23 EP
26 EP
75 Min


Büsche
Hier könnt ihr die Runescape Karte mit der Lage aller Busch Parzellen sehen.

Wenn ein Busch fertig ist, hängen einige Beeren an ihm. Wenn ihr alle gepflückt habt, werden bald weitere nachwachsen. Die Beeren, die ihr so bekommt, werden z.B. als zweite Zutat bei der Fertigkeit Pflanzenkunde benötigt.

Bild
Name
Stufe
EP Pflanzen
EP Ernten
Dauer
Produkt
Rotbeere
10
8,5 EP
64 EP
1 H 30 Min
Kadaverbeere
22
18,5 EP
102 EP
1 H 50 Min
Dwellbeere
36
31 EP
177,5 EP
2 H 10 Min
Jangerbeere
48
50,5 EP
284,5 EP
2 H 30 Min
Weißbeere
59
78 EP
437 EP
2 H 30 Min
Giftefeu
70
120 EP
674 EP
2 H 30 Min


Bäume
Hier könnt ihr die Runescape Karte mit der Lage aller Baum Parzellen sehen.

Ausgewachsene Bäume funktionieren genauso wie die Bäume, die ihr fällen könnt. Ihr bekommt etwas Holz und nach einer Weile wächst der Baum nach. Ab Eibe kann ein eigener Baum sehr hilfreich sein, da nur ihr ihn fällen könnt. Um einen Baum zu entfernen, müsst ihr ihn zuerst fällen und dann schnell die Wurzeln ausgraben, bevor diese nachgewachsen ist.

Bild
Name
Stufe
EP Pflanzen
EP Ernten
Dauer
Produkt
Eiche (Eichel)
15
14 EP
467,5 EP
2 H 20 Min
Weide
30
25 EP
1.456,5 EP
3 H 40 Min
Ahorn
45
45 EP
3.403 EP
5 H
Eibe
60
81 EP
7.069,5 EP
6 H 20 Min
Magiebaum
75
145 EP
13.769 EP
7 H 40 Min


Obstbäume
Hier könnt ihr die Runescape Karte mit der Lage aller Obstbaum Parzellen sehen.

Die Früchte, die ihr von Obstbäumen bekommt, dienen vor allem als Nahrung. Außerdem werden diese Gegenstände oft als Bezahlung für Gärtner (siehe weiter unten) gebraucht. Die meisten Gegenstände könnt ihr auch einfacher an bestimmten Orten bekommen. Eine Obstbaum hat, wenn er ausgewachsen ist, sechs Früchte. Wenn ihr sie gepfl&¨ckt habt, müsst ihr warten, bis weitere nachwachsen. Er verschwindet nur, wenn ihr ihn fällt und ausgrabt.

Bild
Name
Stufe
EP Pflanzen
EP Ernten
Dauer
Produkt
Apfel
27
22 EP
1.199 EP
14 H 40 Min
Banane
33
28 EP
1.750,5 EP
14 H 40 Min
Orange
39
35 EP
2.470 EP
14 H 40 Min
Curry
42
40 EP
2.907 EP
14 H 40 Min
Ananas
51
57 EP
4605,5 EP
14 H 40 Min
Papaya
57
72 EP
6147 EP
14 H 40 Min
Palme
68
111 EP
10.100 EP
14 H 40 Min


Besondere Pflanzen
Klickt auf die Namen der jeweiligen Gegenstände, um die Lage der jeweiligen Parzellen zu sehen.
Bild
Name
Stufe
EP Pflanzen
EP Ernten
Dauer
Produkt
42
41
46
5 Min
Rüpel-Rüben werden in der Beschwörung zur Herstellung von Rüpel-Rüben-Beuteln verwendet. Benutzt dazu ein Messer mit einer Rüpel-Rübe, um eine geschnitzte Rübe zu erhalten.
53
41 EP
57 EP
3 H 40 Min
Bitterkappenpilz (das Produkt aus den Bitterkappenpilzsporen) wird als Zutat in der Brauerei verwendet. Ihr benötigt vier Stück, um ein Mondlicht Export herzustellen.
55
57 EP
374 EP
9 H 10 Min
Kaktusstacheln werden in der Fähigkeit Pflanzenkunde verwendet, um starkes Waffengift herzustellen.
63
91 EP
512 EP
4 H 40 Min
Höhlen-Tollkirsche (das Produkt aus den Tollkirschen-Samen) wird in der Fähigkeit Pflanzenkunde verwendet, um extrastarkes Waffengift herzustellen.
Um beim Ernten keinen Schaden zu nehmen, solltet ihr Handschuhe tragen.
72
129 EP
12096 EP
20 H
Wenn ihr ein Messer mit der Calquat Frucht benutzt, erhaltet ihr ein Gefäß für Ale.
83
199 EP
19.302 EP
61 H 20 Min
Ihr könnt nur einen Baum des Seins pflanzen bis ihr Der Gefangene von Glouphrie abgeschlossen habt, dann könnt ihr ab Stufe 86 zwei anpflanzen. Wenn er ausgewachsen ist, könnt ihr ihn benutzten, um euch zu den anderen Bäumen des Seins zu teleportieren (wenn ihr das Abenteuer "Das Baumgnomendorf" abgeschlossen habt). Überlegt euch also gut, wo ihr euren Baum des Seins pflanzt, solltet ihr einen neuen Samen bekommen, müsst ihr den alten Baum entfernen, bevor ihr irgendwo einen neuen setzt!
Landwirtschaft Details

In dieser Sektion erhaltet ihr nähere Informationen zu allen Aspekten der Fertigkeit Landwirtschaft.

 


Nutzpflanzen & Co

Der Grundaspekt der Landwirtschaft sind die großen Felder. Hier könnt ihr Gemüse, Blumen und Kräuter wachsen lassen. Hier noch mal das Grundprinzip:
Zuerst müsst ihr die Parzellen mit einem Rechen vom Unkraut befreien. Dies könnt ihr für Kompost verwenden oder einfach wegwerfen.

Nun könnt ihr die Felder mit Kompost bearbeiten, um den Ertrag zu erhöhen und Krankheiten vorzubeugen. Nehmt am besten gleich Superkompost.
Danach pflanzt ihr eure Samen auf die Parzellen. Beachtet, dass ihr bei Nutzpflanzen 3 Samen von der jeweiligen Sorte benötigt, bei Hopfenfeldern sind es sogar 4.

Wer nun sicher gehen will, der pflegt seine Saat bis sie groß wird. Dazu gießt ihr sie einfach immer wenn die Pfütze verschwindet. Solange eine Pfütze auf der Parzelle ist, wird die Pflanze nicht krank werden.
Nach einer Weile wird eure Saat wachsen. Nach einer längeren Zeit (siehe Tabelle oben) ist eure Saat dann ausgewachsen und ist bereit, geerntet zu werden. Ihr erhaltet dann einige Gegenstände der jeweiligen Saat. Danach ist das Feld leer und ihr könnt von vorne anfangen.

Wenn eure Saat wächst, wird sie größer und das Wasser, das euch zeigt, dass sie bewässert war, verschwindet. Danach macht Nachwässern wieder Sinn. Kräuter, Busch und Baumparzellen kann man nicht gießen. Viele Gärtner mit hoher Stufe gehen entweder das Risiko ein, dass die Saat trotz Superkompost es nicht schafft, oder sie bezahlen den Gärtner zum Aufpassen.


  • Krankheiten:

    Manchmal kommt es vor, dass eure Pflanze krank wird. Das erkennt man an dem Präfix "Erkrankte ..." vor dem Namen der Pflanze und der unnatürlichen Farbe.
    Sollte dies passieren, verfallt nicht in Panik. Bei kranken Bäumen müsst ihr nur eine (verzauberte) Gartenschere mit dem Baum benutzen und schon ist er wieder gesund.
    Alle anderen Pflanzen müsst ihr mit einem Pflanzenheilmittel (für 40 GM in Landwirtschaftsläden und für 25 GM bei den Gärtnern bei den Parzellen zu kaufen) heilen. Wenn ihr das Pflanzenheilmittel noch mit einer zerhackten Runenessenz (Hammer mit Reiner Runenessenz benutzen und dann mit Mörser und Stößel zermahlen) mixt, dann wird es eure Pflanze nicht nur heilen, sondern auch bis zur Ernte vor neuen Krankheiten schützen.
    Alternativ könnt ihr eure Pflanzen auch mit dem Mond-Magiespruch "Pflanzenheilung" (Stufe 66) heilen. Zusätzlich könnt ihr einer Krankheit auch vorbeugen, in dem ihr dazu seht, dass die Parzelle immer gegossen ist (erkennbar an einer Pfütze).
    Solltet ihr nicht schnell genug sein, wird die Pflanze absterben (bei Pflanzen mit geringerer Wachstumszeit geht das schneller). Sollte dieser Fall eintreten, bleibt euch nichts anderes übrig, als die Pflanze mit einem Spaten auszugraben.

  • Blumen:

    Blumen dienen nicht nur zur Zierde, sondern können auch Krankheiten verhindern. Bestimmte Blumen halten Krankheiten von bestimmten Gemüsesorten fern und werden so anstelle des Gemüses krank. Hier eine kleine Liste, was welche Krankheiten abhält:

    Blume Beschützt
    Ringelblumen Kartoffel, Zwiebel, Tomate
    Rosmarin Kohl
    Brunnenkresse Wassermelone
    Madonnen-Lilie Jegliches Gemüse und Obst welches ihr anpflanzen könnt

    Färberwaid und Limpwurt Pflanzen schützen zwar nichts, können aber anders (Farbe, Pflanzenkunde) verwendet werden.

  • Vogelscheuchen

    Um Mais zu schützten, benötigt ihr eine Vogelscheuche. Um eine herzustellen, braucht ihr:

    Bronzespeer (wird von Goblins gedroppt)
    Sack (im Landwirtschaftsladen kaufen)
    Rechen (im Landwirtschaftsladen kaufen)
    Wassermelone (ab Stufe 47 gärtnern/Landwirtschaftsladen)

    Nun füllt den Sack mit Stroh (an einem beliebigen Heuhaufen, die vielerorts zu finden sind), benutzt den Sack Heu mit dem Speer und schließlich die Wassermelone mit dem Rest. Diese Vogelscheuche könnt ihr nun in die Blumenparzelle stellen.



  • Gärtner

    An jedem Feld befindet sich auch ein Gärtner. Dieser steht euch mit Rat und tat zu Seite und kann außerdem auf eure Saat aufpassen. Er kann zwar nur auf eine Nutzplanzen-Parzelle aufpassen, doch wenn er es tut, wird eure Saat problemlos zu Ende wachsen und ihr erhaltet immer noch die vollen EP. Allerdings wird der Gärtner einen kleinen Preis verlangen (siehe unten)

  • Geist der Parzelle

    Spieler mit einer niedrigen Landwirtschaftsstufe (unter 15) werden vielleicht den Geist der Parzelle treffen, wenn sie sich längere Zeit untätig in der Nähe einer Parzelle befinden. Er gibt euch dann Anfängertipps zur Fertigkeit Landwirtschaft.

  • Hopfen

    Hopfen-Parzellen sind im Prinzip dasselbe wie Nutzplanzen, nur das sie an anderen Orten sind und ihr hier andere Samen pflanzen könnt. Außerdem müsst ihr hier 4 Samen auf einmal einpflanzen.

  • Gartenkuchen

    Gartenkuchen können die eigene Landwirtschaftsstufe vorübergehend um drei Stufen anheben, dies erlaubt einem beispielsweise Calquat Bäume, die sehr viele EP bringen, bereits mit Level 69 zu pflanzen. Gartenkuchen bekommt man z.B. in der Gilde der Köche oder von anderen Spielern. Erwähnenswert in dem Zusammenhang ist auch noch Apfelwein, den man ähnlich wie Bier aus Äpfeln brauen kann, dieser bringt aber nur 1 (Reifer Apfelwein 2) Bonusstufen.

Büsche

Die Pflege von Büschen sieht bereits etwas anders aus. Zunächst wachsen sie viel länger als Gemüse oder Hopfen. Außerdem funktioniert die Pflege bei Krankheit anders: Ein Pflanzenheilmittel hilft euch hier nicht, ihr müsst mit einer Gartenschere die kranken Äste abschneiden. Einen allzu großen Unterschied macht dies jedoch nicht. Außerdem wird der Busch nach der Ernte nicht verschwinden. Er hat eine Zeit lang keine Beeren mehr, die nach und nach nachwachsen. Die Erfahrung erhaltet ihr vor allem, wenn der Busch fertig ist: Ihr erhaltet die "Gesundheit Überprüfen " - Option, nach der ihr die Beeren pflücken könnt. Durch die Überprüfung erhaltet ihr recht viel Erfahrung.
Nach dem Überprüfen der Gesundheit kann der Busch nicht mehr krank werden und muss nicht mehr gepflegt werden. Um einen anderen Busch zu pflanzen, müsst ihr den alten mit einem Spaten ausgraben.


Bäume

Bäume brauchen sehr lange zum Wachsen und können wie Büsche erkranken; ihr müsst sie mit einer Gartenschere heilen. Wegen der langen Wachstumsphase ist es hier sehr empfehlenswert, den Gärtner mit der Pflege zu beauftragen.
Um einen Baum einzupflanzen, müsst ihr etwas anders als normal vorgehen: Nehmt einen Gartenkübel und pflanzt den Baumsamen hinein. Bewässert ihn, und nach kurzer Zeit wächst ein Setzling heran. Diesen könnt ihr nun in einer Baum-Parzelle einpflanzen.
Ihr erhaltet einmalig Erfahrungspunkte, wenn ihr die Gesundheitsüberprüfung macht. Dafür gibt es jedoch sehr viel Erfahrung. Danach könnt ihr den Baum wie jeden anderen auch fällen.
Um einen neuen Baum zu pflanzen, grabt den Stamm aus. Ihr erhaltet die Wurzeln des Baumes, welche ihr zu Superkompost weiterverarbeiten könnt.



Obstbäume

Obstbäume sind ungefähr gleich wie normale Bäume, was das Wachsen angeht. Nach der Gesundheitsüberprüfung könnt ihr jedoch wie bei B&¨schen Früchte pflücken und weitere Erfahrungspunkte erhalten. Ihr könnt den Baum entfernen, indem ihr alle Früchte pflückt, den Baum fällt und ausgrabt. Dabei erhaltet ihr keine Wurzeln.


Kompost

Nahe den vier großen Kombifeldern (Nutzpflanze, Kräuter, Blumen) steht ein Komposter. In diesen könnt ihr bestimmte Gegenstände legen, um diese zu Kompost oder zu Superkompost zu verarbeiten. Ihr müsst 15 Gegenstände in den Kompost legen, den Deckel schließen und dann etwa eine Stunde warten. Danach könnt ihr 15 Eimer mit Kompost füllen, bevor der Kompostern leer ist.


Normaler Kompost:
Füllt den Kompostern mit Gegenständen wie Unkraut (vom Rechen der Felder), Blumen (aus Blumen-Parzelle), Kräuter(bis Avantoe) oder Gemüse (außer Tomaten). Am einfachsten ist es, Unkraut zu benutzten, da er am schnellsten zu beschaffen ist und ihr, wenn ihr es in den Komposter legt, auch automatisch alle anderen Unkräuter hinzufügt. Für jeden Eimer, den ihr mit Kompost füllt, erhaltet ihr 4,5 EP. Jedes Mal, wenn ihr ein Feld mit Kompost bearbeitet erhaltet ihr 18 EP.
Normalen Kompost könnt ihr auch in Landwirtschaftläden kaufen.


Superkompost:
Für Superkompost müsst ihr bessere Gegenstände verwenden. Ihr könnt alle Baumwurzeln, Ananas, Wassermelonen, Kokosnüsse und Papayas, Bitterkappenpilze, Giftefeubeeren, Jangerbeeren und Weißbeeren und alle Kräuter ab Avantoe verwenden, um Superkompost zu bekommen. Am einfachsten sind wohl Ananas, Wassermelonen und Baumwurzeln, da sich diese leicht beschaffen lassen. Für jeden Eimer, den ihr mit Superkompost füllt, erhaltet ihr 8,5 EP. Jedes Mal, wenn ihr ein Feld mit Kompost bearbeitet erhaltet ihr 26 EP. Alternativ bietet sich der Mond-Magiespruch "Superdüngung" (Stufe 83) an, den man auch noch im Nachhinein auf die jeweilige Parzelle anwenden kann, und wie Superkompost wirkt.


Tomaten:
Übrigens könnt ihr auch verfaulte Tomaten herstellen. Legt dazu nichts anderes als 15 normale Tomaten in den Komposter. Für jede entnommene verfaulte Tomate erhaltet ihr 8,5 EP.


Effekt:
Bei vielen Feldern ist (Super)Kompost sehr hilfreich. Er hat viele positive Wirkungen: Eure Saat wächst schneller, das Risiko einer Krankheit ist geringer und der Ertrag wird größer. Dabei ist Superkompost für alle etwas wertvolleren Sachen sehr zu empfehlen. Ihr könnt euer Feld damit nur bearbeiten, wenn es ganz leer ist. Klickt dann einfach auf den Kompost und dann auf das Feld. Ihr könnt jedes Feld nur einmal mit Kompost bearbeiten, doch nach der Ernte ist er wieder weg.
Bei Bäumen und Büschen (zumindest wenn der Gärtner die Parzelle bewacht) dient die Verwendung von Kompost hauptsächlich dazu, das Wachstum indirekt zu beschleunigen.


Superdünger Mix:
Als Belohnung für das Abenteuer "Der Garten der Stille " erhaltet ihr unter anderen einen Mix, der normalen Kompost zu Superkompost macht. Da ihr nur eine einzige habt, solltet ihr sie klug verwenden: Benutzt sie mit dem Komposter, wenn er 15 frischen Kompost enthält. Wie jeder Trank hat sie 4 Dosen, also könnt ihr somit 60 Superkompost herstellen.

 

Landwirtschaftsgeräte

Bild
Name
Nutzen
Beschaffung
Spaten
Benötigt, um zu die Saat zu ernten und um Baumstümpfe (Bäume & Obstbäume) auszugraben.
Landwirtschaftsladen
Rechen
Benötigt, um die Felder von Unkraut zu befreien.
Landwirtschaftsladen, Gärtner Drop
Pflanzer
Benötigt, um Samen einzupflanzen
Landwirtschaftsladen, Gärtner Drop
Gießkanne
Benötigt, um Saat zu gießen. (8-mal benutzbar, danach an Wasserquelle auffüllen)
Landwirtschaftsladen, Gärtner Drop
(nicht handelbar)
Korb
Kann mit 5 Früchten gefüllt werden
Landwirtschaftsladen
Leerer Sack
Kann mit 10 Gemüse gefüllt werden
Landwirtschaftsladen
Pflanzenkübel
Zum Einpflanzen von Bäumen benötigt (siehe "Landwirtschaft Details")
Landwirtschaftsladen
Gartenkelle
Zum Füllen eines Pflanzenkübels mit Erde und zum Umpflanzen eines Bäumchens in eine Parzelle
Landwirtschaftsladen
Gartenschere
Zum Entfernen kranker Äste von Bäumen und Büschen
Landwirtschaftsladen, Gärtner Drop
Gartenstiefel
---
Gärtner Drop
Verzauberte Gartenschere
Erhöht Ernte um 10 % bei Gemüse, Kräutern oder Hopfen
(Bsp: Ihr kriegt 11 statt 10 Wassermelonen)
Belohnung aus "Ein Feenmärchen I"
Falador-Schild (2 und 3) 10% mehr EP bei der Benutzung der Parzelle südlich von Falador Belohnung der Falador-Aufgabenliste


 

Amulett der Natur

Ein Amulett der Natur kann euch beim Gärtnern sehr behilflich sein, ist aber sehr schwer herzustellen. Da sie nicht handelbar sind, müsst ihr sie selbst herstellen. Außerdem könnt ihr nur eins besitzen. Ihr benötigt folgende Fähigkeiten:

 

19 Handwerk (um die Magiebaumwurzeln zu einer Magie-Schnur zu spinnen)
27 Magie (Um das Amulett zu verzaubern)


Und folgende Gegenstände:

  • Magiebaumwurzeln
    a) Magiebaum-Samen einpflanzen, großziehen, fällen, Wurzeln ausgraben (benötigt 75 Landwirtschaft und Holzfällerei)
    ODER
    b) einfach kaufen
  • Amulett-Gussform
  • Gold-Barren
  • Smaragd

Folgt nun diesen Schritten, um euer Amulett der Natur zu bekommen:
    1. Benutzt die Magiebaumwurzeln mit einem Spinnrad, um eine Magie-Schnur zu bekommen
    2. Geht mit dem Gold-Barren und dem Smaragd zu einem Schmelzofen, um ein Smaragd-Amulett herzustellen
    3. Benutzt die Magie-Schnur mit dem Amulett
    4. Benutzt Permutio Stufe 2, um das Amulett der Natur zu erhalten

 

Wenn ihr das Amulett habt, könnt ihr es an eine Parzelle binden. Ihr werdet dann benachrichtigt, wenn eure Saat erkrankt oder ausgewachsen ist. Dadurch könnt ihr ohne Bedenken etwas anderes tun, während ihr auf die Ernte wartet. Dies ist vor allem bei Samen nützlich, auf die der Gärtner nicht aufpassen kann, oder wenn ihr die Bezahlung nicht habt. Außerdem könnt ihr jetzt auch den Gärtner neben eurer Parzelle kontaktieren und euch mithilfe des Amuletts zu euren erkrankten Pflanzen teleportieren. Somit könnt ihr euch leichter um eure Parzellen kümmern.



Amulett des Landwirts

Diese Amulette funktionieren nur bei Nutzpflanzen- oder Blumen-Parzellen. Sie informieren euch über den Status einer bestimmten Parzelle. Diese Amulette können nicht von Spielern hergestellt werden - man kann sie nur in Landwirt¨center¨img src= schaftsläden kaufen. Ihr könnt mdiv align=Brunnenkresse/divehrere Amulette der Landwirtschaft gleichzeitig besitzen. Ihr könnt euer Amulett auch jederzeit reiben, um euch selbst über die Fortschritte zu informieren. Immer wenn das eintritt, verliert das Amulett eine Ladung. Ein Amulett des Landwirts besitzt im Neuzustand 8 Ladungen - wenn diese verbraucht sind, zerfällt es zu Staub.

Nach Oben

Gärtner Bezahlungen

Das Leben einfacher machen die Gärtner die an so ziemlich jeden Feld stehen. Redet mit ihnen und fragt sie, ob sie auf eure Pflanzen aufpassen k&¨nnen. Sie werden einwilligen, aber einen kleinen Preis verlangen- und zwar einen Gärtnern-Gegenstand, der davon abhängt, was ihr gerade großzieht. Ihr könnt diese Gegenstände auch in Zertifikatform abgeben. Hier die Tabelle:


Nutzpflanzen
Saat
Bezahlung
Kartoffel
zwei Eimer Kompost
Zwiebel
ein Sack Kartoffeln
Kohl
ein Sack Zwiebeln
Tomaten
zwei Säcke Kohl
Mais
zehn Jutefasern
Erdbeere
ein Korb Äpfel
Wassermelone
zehn Curry-Blätter
Die Gärtner an den großen Feldern können nicht auf eure Blumen und Kräuter aufpassen.


Hopfen
Saat
Bezahlung
Gerste
drei Eimer Kompost
Hamersteiner Hopfen
eine Ringelblume
Asgarnischer Hopfen
ein Sack Zwiebeln
Jute
6 Gerstenmalz
Yanillischer Hopfen
ein Korb Tomaten
Krandorer Hopfen
drei Säcke Kohl
Wildbluter Hopfen
eine Brunnenkresse


Büsche
Saat
Bezahlung
Rotbeere
vier Säcke Kohl
Kadaverbeere
drei Körbe Tomaten
Dwellbeere
drei Körbe Erdbeeren
Jangerbeere
sechs Wassermelonen
Weißbeere
acht Bitterkappenpilze
Giftefeu
nichts*
*wird nie krank


Bäume
Saat
Bezahlung
Eiche
ein Korb Tomaten
Weide
ein Korb Äpfel
Ahorn
ein Korb Orangen
Eibe
zehn Kaktusstacheln
Magie
25 Kokosnüsse


Obstbäume
Saat
Bezahlung
Apfel
neun Mais
Banane
vier Körbe Äpfel
Orange
drei Körbe Erdbeeren
Curry
fünf Körbe Bananen
Ananas
zehn Wassermelonen
Papaya
zehn Ananas
Palme
15 Papaya


Besondere Pflanzen
Saat
Bezahlung
Rüpel-Rüben
-
Bitterkappenpilzsporen
-
Kaktus
-
Tollkirschen
-
Calquat
8 Giftefeu-Beeren
Baum des Seins
1 zermahlener Suqah-Zahn, 1 Affenriegel, 5 Affennüsse*
*Den Zahn bekommt man auf dem Mondinsel, wenn man Suqahs tötet, und die zwei anderen Gegenstände im Nahrungsladen auf dem Affenatoll. Beachtet auch, dass man diese Bezahlung nicht in Zertifikatform abgeben kann.


Die Bezahlung ist, wenn man viele Samen hat, oft das große Problem bei der Landwirtschaft; um hohe Stufen zu erreichen, braucht man diese Gegenstände ohne Ende. Daher hier einige Tipps zur Beschaffung für Bäume-Bezahlungen:


Äpfel: Nach dem Abenteuer "Ein ausgekochtes Rezept" könnt ihr in der Bank-Truhe Kochäpfel (Vorrat: 50) kaufen.

Orangen: Bei Heckel Funch im 1. Stock vom Gnomen-Baum könnt ihr 20 Orangen zu je 70 GM kaufen. Wenn ihr euch schon die Mühe macht zu ihm zu kommen, dann solltet ihr auch nicht die Mühe scheuen kurz die Welt zu wechseln um weitere 20 zu kaufen, bzw. macht es dann auch durchaus Sinn leere Körbe dabei zu haben und diese dann auch entsprechend zu füllen.

Bananen: Bananen wachsen ohne Ende auf Karamja, oder bei "Stans Crew", den fahrenden Händlern bei den Schiffen. Um das Laufen zu reduzieren, füllt euer Inventar bis auf 5 Stellen mit Körben und füllt diese auf der Bananenplantage oder bei den Händlern.

Ananas: Auch sie gibt es in großen mengen auf Karamja, und zwar im Westen der Insel, dem Gemischtwaren-Händler am Hafen in Catherby.

Kaktusstachel: Die Kakteen am besten stehen lassen, wenn sie mal ausgewachsen sind, so kann man immer wieder und viel öfter ernten gehen.


Weiteres: Weitere Landwirtschaftserzeugnisse wie Mais, Erdbeere oder Papaya können problematisch werden. Eignet euch nach Möglichkeit einen Vorrat an, oder kauft sie einfach von anderen Spielern. Hier ist es auch wichtig, dass ihr auf niedrigen Stufen eure Erzeugnisse behalten habt. Zu erwähnen wäre dass sich die Farmer-Bezahlung nicht immer unbedingt lohnt, wie zum Beispiel bei Giftefeu-Sträuchern da diese wohl sehr selten oder nie eingehen und die 15 Kokos-Nüsse wohl reine Verschwendung wären. Bei Wassermelonen reicht es auch wenn auf der Blumenparzelle eine ausgewachsene Brunnenkresse steht, und man die Parzelle vorher mit Super-Kompost behandelt, und nach dem anpflanzen gießt. Gleiches gilt übrigens auch für Mais, wenn man auf die Blumenparzelle eine Vogelscheuche stellt.


Nach Oben

Vertraute (Beschwörung)

Mancherlei Vetraute können euch bei dieser Fertigkeit recht nützlich sein, so beispielsweise all diejenigen die ihr als Lasttier benutzen könnt, bzw. der Terror-Vogel sogar um euch schneller laufen zu lassen.
Besonders möchten wir jedoch auf den Nutzen von folgenden Vetrauten hinweisen (in den Klammern ist die Beschwörungsstufe angegeben):
  • Horrorhuhn (4): Verleiht euch eine Landwirtschaftsstufe.

  • Misthaufen-Monster (28): Verleiht euch 1+2% eurer Landwirtschaftsstufe, und mit seiner Zauberrolle könnt ihr einen Komposter befüllen.

  • Komische Pflanze (64): Verleiht euch 1+4% eurer Landwirtschaftsstufe.

  • Fruchtfledemaus (69): Sammelt Samen (Erdbeer und Wassermelonen) und Obst (Wassermelonen, Erdbeeren, Kokosnüsse) die sich als Bezahlung für Landwirte eignen ein.

  • Riesen-Ent (78): Erhöht den Ertrag beim Abernten von Obstbäumen, Tollkirschen und Kakteen und produziert Eichen-Scheite.

  • Hydra (80): Anwendung der Zauberrolle auf einen Baumstumpf eines selbst angepflanzten Baumes lässt diesen sofort nachwachsen.

  • Wolpertinger (92): Gibt doppelte EP und Erträge beim Ernten von Beeren.


Nach Oben

Jadewein

Nach Abschluss von "Zurück zu den Wurzeln" könnt ihr Jadewein in der Parzelle in Ost-Ardougne großziehen. Falls ihr möchtet, könnt ihr euch für 1.500 EP in Landwirtschaft über das Wohlbefinden des Weins informieren. Ihr könnt ihn auch beschneiden (mit einer Gartenschere) und somit 30 EP in Landwirtschaft pro abgeschnittenen Zweig erhalten.

Nach Oben

Trainieren

Stufe 1-5
Pflanzt zu Beginn Kartoffeln (Bezahlung ist nicht nötig) auf den Nutzpflanzenparzellen. Verwendet möglichst viele Parzellen, um schneller aufzusteigen. Ab Stufe 2 könnt ihr zusätzlich zu den Kartoffeln auch noch Ringelblumen pflanzen. Auch die EP, die man bei der Herstellung von Superkompost bekommt, sind nicht zu unterschätzen. Fangt damit also am besten auch schon mit Stufe 1 an und setzt es immer fort.


Stufe 5-12
Steigt nun von den Kartoffeln auf Zwiebeln um. Lasst die Ringelblumen stehen, da diese eure Zwiebeln vor Krankheiten schützen und ihr somit den Gärtner nicht bezahlen müsst. Ab Stufe 9 könnt ihr dann Guam anpflanzen.


Stufe 12-20
Steigt nun wieder von den Zwiebeln auf Tomaten um. Lasst auch jetzt noch die Ringelblumen stehen, da sie auch noch die Tomaten beschützen. Ab Stufe 14 könnt ihr dann die Guam-Kräuter mit Marrentil-Kräutern ersetzen. Ab Stufe 15 könnt ihr dann auch die ersten Eichen anpflanzen.


Stufe 20-31
Mit Stufe 20 könnt ihr die Tomaten dann mit Mais ersetzen. Da die Ringelblumen den Mais nicht beschützen, müsst ihr auch hier umsteigen auf Vogelscheuchen. Mit Erreichen der Stufe 26 könnt ihr Harralander anpflanzen und ersetzt somit das Marrentil. Ab Stufe 27 könnt ihr die ersten Apfelbäume pflanzen, welche eure täglichen EP um einiges erhöhen. Ab Stufe 30 könnt ihr dann auch von den Eichen auf Weidenbäume umsteigen. Da die Bezahlung für einen Gärtner deutlich teurer als die Samen sind, solltet ihr euch überlegen, einen Verlust des Baums und damit der Erfahrung zu riskieren.


Stufe 31-45
Von Stufe 31 weg könnt ihr Erdbeeren pflanzen, welche nun den Mais ersetzen. Da es keine Blume gibt, die Erdbeeren schützt, könnt ihr diese Parzellen jetzt einfach ruhen lassen oder etwas gewinnbringendes wie Ringelblumen anfplanzen. Pflanzt zu diesem Zeitpunkt auch immer noch die besten Obstbäume (Stufe 33 Bananenstauden, Stufe 39 Orangenbäume, Stufe 42 Currypflanzen) an, da die Samen in diesem Bereich noch sehr billig sind, im Vergleich zu den zusätzlichen EP.


Stufe 45-55
Nun habt schon einmal die Anfangshürde dieser Fertigkeit genommen. Ihr habt nun sehr viele Möglichkeiten, wie ihr weitertrainieren wollt. Da könnt ihr zum Beispiel nur Nutzpflanzen, Kräuter wie Frauenflachs, Büsche und billige Bäume anpflanzen oder ihr könnt auch vollkommen auf Nutzpflanzen und Kräuter verzichten und nur die besten Bäume anpflanzen. Hier ist es wohl am besten, die geeignete Mischung für sich selber und den eigenen Geldbeutel zu finden.
Ab Stufe 45 steht ihr vor der Wahl, ob ihr nun Ahornbäume anbauen wollt, was um einiges teurer ist als Weidenbäume, aber auch mehr EP gibt. Ab Stufe 47 könnt ihr dann von den Erdbeeren auf Wassermelonen umsteigen, wenn ihr wollt (Erdbeer: billiger, weniger EP, hochstufige Beschwörer erhalten durch Wolpertinger mehr EP; Wassermelonen: mehr EP, teurer, kann für Superkompost verwendet werden). Ab Stufe 51 könntet ihr nun Ananaspflanzen anbauen, welche aber schon um einiges teurer sind als die bisherigen Obstbaum-Samen. Wägt wie auch schon bei den normalen Bäumen ab, ob es sich für euch lohnt. Gleiches gilt dann auch für die Papayapflanze, welche ihr ab Stufe 57 anbauen könntet.


Stufe 55-72
Ab Stufe 55 könnt ihr auch einen Kaktus in Al-Kharid anpflanzen. Die EP sind hier zwar nicht so hoch, dafür sind die Kaktusstacheln, die ihr hier erhaltet, umso mehr wert. Ab Stufe 60 könnt ihr Eibenbäume anpflanzen. Wie auch schon bei den letzten paar Bäumen müsst ihr selber abwägen, ob es sich für euch "lohnt". Mit Stufe 68 steht ihr erneut vor der Entscheidung, ob ihr bessere Bäume anpflanzen wollt. Die Palmen sind zwar das beste auf diesem Gebiet, sind aber sehr teuer. Ab Stufe 69 könntet ihr nun mithilfe des Gartenkuchens beginnen Calquatbäume zu pflanzen. Diese geben satte 12.000 EP und die Samen sind doch noch recht billig.


Stufe 72-99
Spätestens mit Stufe 72 solltet ihr nun beginnen, Calquatbäume anzubauen. Für die Bezahlung könnt ihr auch selber Giftefeubüsche anpflanzen, welche nicht einmal krank werden können und so auch sehr dankbar sind. Mit Stufe 75 könnt ihr dann auch den besten der normalen Bäume anpflanzen, den Magiebaum. Die Samen dafür können euch euren Geldbeutel schnell leeren. Wägt wie auch schon bei den letzten Bäumen ab.
Hier noch Vorschläge für diverse Routen:

1) Bäume: Lumbridge - Varrock - Falador - Taverley - Gnomen-Festung

2) Obstbäume: Gnomenfestung - Gnomendorf (Teleport Baum des Seins) - Lletya (Kristall-Teleport) - Catherby - Brimhaven (Schiff von Ardougne)

3)von Brimhaven weiter südlich nach Karamja zur Calquatparzelle

Für den schnellen Kräuteranbau könnt ihr in den Ratgeber für Geldverdienen mit Kräutern schauen

 

Nach Oben

Geldabteilung

Ob Landwirtschaft euch Geld kostet oder Gewinn einbringt, hängt davon ab, wie ihr die Fertigkeit trainieren wollt. Wenn ihr ohne viel zeitlichen Aufwand mit Bäumen eine hohe Stufe erreichen wollt, kann diese Fertigkeit euch viele Millionen, bis Stufe 99 möglicherweise über 100 Millionen, kosten. Wenn ihr aber etwas mehr Zeit aufbringen wollt und Kräuter pflanzt, könnt ihr auch einen dicken Gewinn einfahren.


Vor allem wenn ihr Ranarr oder Löwenmaul Samen kauft, kriegt ihr viele Kräuter und macht Profit. Wenn ihr Ranarr-Samen für 20T kauft und 10 Kräuter für 60T verkaufen könnt, macht ihr zum Beispiel 40T Profit. Um diesen zu optimieren, solltet ihr eure Felder mit Superkompost bearbeiten, gut auf die Saat aufpassen (Amulett der Natur!) und nach Möglichkeit eine verzauberte Gartenschere benutzten. Auch viele andere Erzeugnisse, die als Bezahlung oder für Pflanzenkunde benötigt werden, können gut verkauft werden. Hierzu sind Kaktusstacheln oder Kokosnüsse an vorderster Stelle zu erwähnen.

Nach Oben

Abenteuererfahrung

Eine Liste mit allen Abenteueren die Landwirschafts-EP geben findet ihr >hier<.


Nach Oben

/btr class= height=hier¨div align=/td